Brownies

Posted on - Dienstag, der 9. Februar 2016 / Author - FraeuleinStreusel / Category - Blog, Geschenk, Kuchen, Muffins

Wie schon das sensationelle Rezept zu den CHOCOLATE CHIP COOKIES, habe ich auch dieses Brownie-Rezept 1999 nach meinem Highschoolaufenthalt aus Kanada mitgebracht. Damals (oh Gott wie fühl ich mich alt, wenn ich „damals“ sage 🙂 ) kam ja für uns Otto-Normal-Leute das Internet gerade erst auf, so dass es „damals“ ja noch gar nicht gang und gäbe war bei der Suche nach tollen neuen Rezepten mal eben schnell im Netz nachzuschauen.

1998/1999 verbrachte ich bei der weltbesten Gastfamilie in Wawota/Saskatchewan und noch bevor der ganze, ich nenne es mal, gar nicht böse gemeint,  „Ami-Hype“ (Cookies, Brownies, etc) hier rüberschwappte lernte ich dort ganz tolle Rezepte kennen. Dieses spezielle Brownie-Rezept kommt aus einem selbstgestalteten Rezeptbuch des Ortes Wawota. Kaum 600 Einwohner leben dort, aber die wenigen die dort leben, könnten netter und gastfreundlicher kaum sein. Ich habe auch nach all den Jahren viel Kontakt zu „meinen Kanadiern“ – natürlich am meisten zu meiner kanadischen Familie, aber auch zu anderen Freunden und deren Familien von dort.

Jedes Jahr hat die Schule, auf die ich dort ging, die „Wawota Parkland Highschool“, ein Rezeptbuch aller Lieblingsrezepte der Familien rausgebracht. Das heißt, jedes Jahr hat jede Familie ihr Lieblingsrezept abgegeben, egal ob süß oder herzhaft, Soße oder Snacks oder Dessert, und daraus wurde ein kleines Büchlein gedruckt.

Foto 09.02.16, 18 02 04
Dieses Büchlein hat mir meine Gastfamilie zum Geburstag 1999 geschenkt und ich backe und koche nach wie vor sehr viel daraus. Unter Anderem eben diese Brownies.
Durch das Öl statt Butter werden sie ganz besonders saftig und schmecken einfach herrlich schokoladig.

Beste Brownies everZutaten:
1 1/2 Tassen Mehl
1 Prise Salz
2 Tassen Zucker
1/2 Tasse Backkakao
1 Pck Vanillezucker
1 Tasse Öl
4 Eier
1/4 Tasse kaltes Wasser
(1/4 Tasse Nüsse, optional)

Alle Zutaten vermischen und in eine 9 x 13 inch (23 x 33 cm) Backform gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad backen. Im Originalrezept steht zwar „25-30“ Minuten, aber meine Brownies haben immer etwas länger gebraucht. Macht einfach nach 30 min die Stäbchenprobe und lasst die Brownies notfalls nochmal 5-10 min weiterbacken.

Brownies (5)
Nach dem Abkühlen einfach in Stücke schneiden und je nach Vorliebe garnieren. Entweder, wenn es schnell gehen soll, einfach nur mit Puderzucker oder mit Kakaopulver bestäuben. Am Liebsten verteile ich geschmolzene Schokolade drauf oder mache aus Kakao und Schlagsahne ein Schokotopping.

Best Brownies ever von Fräulein Streusel
Best Brownies ever

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Comments 0 comments to this post

Send me a message