Osterlamm

Posted on - Donnerstag, der 13. April 2017 / Author - FraeuleinStreusel / Category - Geschenk, Kuchen

Schon verrückt, dass ich DEN Osterklassiker schlechthin bisher noch nie gebacken habe. Und, wenn ich ehrlich bin, habe ich auch noch nie ein Osterlamm vorher gegessen.

Wobei, na gut, wenn ich ganz genau bin, dann habe ich ein Osterlamm schon mehrfach gegessen, nur nicht in Form eines Lammes, denn letztlich ist es ja nur die äußere Form, die ein Osterlamm zu einem Osterlamm macht :-). Der Inhalt ist ja ganz einfach Rührkuchen – und da habt Ihr freie Hand, welche Art Ihr da am Liebsten mögt.. Marmorkuchen, Schokokuchen, Zitronenkuchen..?

köstliches Osterlamm von Fräulein StreuselIch habe mein Zitronenkuchen-Lieblingsrezept gewählt für meine Osterlamm-Premiere. Es ist der saftigste Zitronenkuchen, den ich je gebacken habe. Ich benutze dieses Rezept schon eine ganze Weile lange, leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wo ich das mal gefunden habe? Falls sich jemand angesprochen fühlt aus dem Netz, ein Blog-Kollege vielleicht? Gerne Bescheid geben, dann vermerke ich natürlich, von wem ich dieses sensationelle Zitronenkuchenrezept habe 🙂 .

Wie schon bei meinen Lieblingsbrownies macht auch hier das Öl die Musik, bzw. den Kuchen toll saftig und „juicy“.

Zutaten:
2 Zitronen
abgeriebene Schale von einer Zitrone
4 Eier
1 Pck Vanille-Zucker
200 ml Öl (geschmacksneutrales Pflanzenöl)
200 ml Orangensaft
300 gr Mehl
1 Pck Backpulver

Zum Tränken nach dem Backen:
5 Eßl Zitronensaft
5 Eßl Puderzucker

köstliches Osterlamm von Fräulein StreuselZubereitung:
Backofen auf Ober/Unterhitze 200°Grad vorheizen.
Backform(en) einfetten und mit Mehl bestäuben.

Dieser Teig ist normalerweise optimal für eine normale Kastenform, aber in diesem Fall reicht er gut für meine Lammform, die Hasenform und ein paar Extramuffins aus dem „Restteig“.

Erst einmal die Zitronenschale abreiben. Dann den Saft einer halben Zitronen auspressen und danach die Eier mit dem Vanille-Zucker schaumig schlagen und dann den Zitronensaft, den Orangensaft und das Öl hinzufügen.

Nun das Mehl mit Backpulver und Zitronenschale vermischen und nach und nach unter den Teig heben.

Nun füllst Du den Teig in die Formen, etwa 3/4 voll, damit er noch Platz hat, aufzugehen. Da Du sicherlich vom Teig noch etwas übrig haben wirst, kannst Du den „Restteig“ ganz einfach in Muffinförmchen füllen, so bekommst Du noch ein paar leckere Zusatzmuffins.

Achtung: Da der Teig mit der vielen Flüssigkeit und dem Öl statt der Butter sehr flüssig ist, musst Du aufpassen, dass er nach dem Einfüllen in die Backformen unten nicht herausläuft. Am Besten Du umwickelst die Backformen untenrum mit Alufolie.

Nun backst Du das Ganze für etwa 30-45 Minuten. Die Backzeit varriert sehr stark von Ofen zu Ofen und die Garzeit ist nicht ganz so lang wie bei einem kompakteren Kastenkuchen. Am Besten machst Du nach 30 min einfach mal die Stächenprobe. So bist Du auf der sicheren Seite.

Nach dem Backen stichst Du vorsichtig mit dem Stäbchen einige Löcher in den Boden des Kuchens und tränkst ihn mit einer Flüssigkeit aus Puderzucker und Zitronensaft. Vorsichtig, am Besten Löffel für Löffel, damit die Flüssigkeit nicht überläuft, sondern sich der Kuchen richtig vollsaugen kann. Nun umwickelst Du die Osterlammform und die Hasenform mit einem feuchten Tuch und lässt das Ganz für ca. 15 Minuten ruhen. Dann öffnest Du vorsichtig die Form und lässt den Kuchen abkühlen.
Wenn er vollständig abgekühlt ist, kannst Du ihn verzieren, wie es Dir gefällt. Einfach simple mit Puderzucker bestäuben oder mit Puderzuckerguss bepinseln oder mit geschmolzener Schokolade bestreichen, oder oder oder ..

Guten Appetit! 🙂

köstliches Osterlamm von Fräulein Streuselköstliches Osterlamm von Fräulein Streusel

Schlagwörter: , , , , ,

Comments 0 comments to this post

Send me a message