Stempelkekse

Posted on - Montag, der 23. November 2015 / Author - FraeuleinStreusel / Category - cookies, Kekse, Video


„Solche langweiligen Kekse esse ich nicht“, sagte einer meiner Testesser nach dem Backen☺️.

Ich muss zugeben, ich hab kurz gezögert, dieses Rezept mit Euch zu teilen, aber ich hab mich trotzdem dafür entschieden. Warum? Sie sind nicht langweilig, sondern nur super einfach zu machen und schmecken genauso wie buttrige Sugarcookies schmecken sollen. Herrlich süß und lecker und ich habe nachher noch ein paar Ideen, wie man diese „langweiligen“ Kekse noch pimpen kann😉.

Fräulein Streusel Stempelkekse Backblog Berlin

Homecookies (4)

Rezept:
125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck Vanille-Zucker
1 Ei
250 g Mehl
1 Prise Salz
(optional abgeriebene Schale einer Zitrone oder einer Orange)
(optional für nach dem Backen Nougat, Schokolade oder Marmelade)

Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren. Dann das Ei hinzufügen. Dann folgt das Mehl, die Prise Salz und, wenn Ihr mögt, die Schale der Zitrone oder der Orange.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Nun auf einer gut gemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auch den Stempel vorm Stempeln in Mehl tauchen, da der Teig sonst sehr leicht festklebt. Es bietet sich auch an, erst Teile des Teigs aus den Kühlschrank zu nehmen und zu verarbeiten, da der Teig sehr schnell sehr klebrig wird und so das Stempeln erschwert wird.

Die Kekse in einem vorgeheizten Backofen bei etwa 200°Grad 10-12 Minuten backen.
Fertig! 🙂

Wenn die armen Kekse Euch jetzt noch zu langweilig sind, dann könnt Ihr auch Nougat erhitzen, auf einen Keks einen Klecks Nougat verteilen, einen zweiten Keks draufkleben, so dass Ihr lecker gefüllte Nougatkekse habt. Oder Aprikosen- oder Orangenmarmelade erhitzen und die Kekse damit befüllen.

Homecookies (9)

 

Schlagwörter: , , ,

Comments 0 comments to this post

Send me a message